Startseite » Ubier

Schlagwort: Ubier

Die Römer in den Straßennamen

Straßennamen sind ein Archiv der Sprache und der Geschichte. Die Wochenzeitung Die Zeit hat 450.000 Straßennamen in Deutschland in einer Datenbank erfasst und mit Google-Maps verknüpft. Die Römer haben ihre Spuren auch in den Namen von Straßen und Plätzen in Deutschland hinterlassen.

 

Rund 500 Jahre lang zog sich die Nordgrenze des Römisches Reichs quer durch Südwestdeutschland. Fast 200 Limes-Straßen und Limes-Plätze spiegeln den Verlauf des römischen Grenzwalls im heutigen Straßenbild wieder. Über 2.000 Straßen in Deutschland tragen die Römer in ihrem Namen. Vor allem in den ehemaligen Provinzen Niedergermanien, Obergermanien und Raetien finden sich Straßenamen von “Alte Römer Straße” bis “Östliche Römerstraße”. Auch an römische Kaiser wie Augustus, Trajan, Hadrian, Claudius, sogar Nero verweisen noch einige Namen von Straßen und Plätzen. Allerdings hat nicht jeder Augustusplatz im ersten Princeps seinen Namensgeber. In Leipzig ist der Augustusplatz nach dem Sachsenkönig Friedrich August benannt. Weiterlesen

Römisches Nationalmuseum: Diokletiansthermen

“Treten wir ein, so nimmt uns ein gelinde geheizter Saal auf, aus dem uns eine keineswegs unangenehme Wärme entgegen kommt, sehr groß, beiderseits abgerundet und hinter diesem zur Rechten ein sehr freundliches Gemach, das bequeme Gelegenheit bietet, sich zu salben, und das beiderseits mit phrygischen Marmor verzierte Eingänge hat, die von der Palästra her Eintretenden aufzunehmen. Dem folgt darauf ein Saal, der von allen der schönste ist, auch er bis oben an die Decke von phrygischen Marmor schimmernd; sehr behaglich darin herumzustehen und zu sitzen und ohne Schaden nach dem Bade zu verweilen, und sehr geeignet, sich darin massieren zu lassen. Daran schließt der geheizte, mit numidischen Marmor ausgelegte Durchgangsraum. Der innere Saal endlich ist prächtig, von reichem Licht durchflutet und bunt wie mit Purpur gefärbt.” Was der Grieche Lukianos im zweiten Jahrhundert über eine römische Badeanlage geschrieben hat, spiegelt sich auch in der Rekonstruktionszeichnung der Diokletiansthermen des französischen Architekten Paulin aus dem 19. Jahrhundert wieder. Weiterlesen