Home » Rom – ewige Stadt und Haupt der Welt

Rom – ewige Stadt und Haupt der Welt

Rom – ewige Stadt und Haupt der Welt. Antike Mega-City und Millionen-Metropole. Roms Geschichte ist eine Geschichte der Superlative. Aus dem Dorf am Tiber wurde die Hauptstadt eines Weltreiches. Auf dem Höhepunkt seiner Macht umfasst das Römische Reich ein Viertel der damals bekannten Welt – mit mehr als 50 Provinzen. Rom ist aber nicht nur Macht, Rom ist auch Mythos und der beginnt mit dem Ende des Trojanischen Krieges.

Als Troja fiel, flüchtete der Königssohn Aeneas nach Latium. Die Tochter seines Sohnes Numitor verband sich mit dem Kriegsgott Mars und gebar die Zwillinge Romulus und Remus. Amulius, der andere Bruder, machte Numitor den Thron streitig und ließ die Säuglinge in der Wildnis aussetzen. Eine Wölfin fand die Zwillinge, säugte sie, ein Hirte zog die Kinder groß. Später gründeten die beiden Rom. Laut dem Geschichtsschreiber Titus Livius am 21. April 753 vor Christus. Dabei kam es zum Streit und Remus überkletterte die Stadtmauer, die sein Bruder zu bauen begonnen hatte. Aufgebracht erschlug Romulus seinen Bruder mit den Worten „So möge es jedem ergehen, der über meine Mauern springt!“ Das blieb zur Gänze auch so, bis 410 nach Christus die Goten Rom vollständig eroberten und plünderten.

Die Bilder folgen einem kleinen Rundgang vom Petersdom über das Kolosseum und das Forum Romanum, den Kapitolshügel und das Trajansforum, bis zum Pantheon und stammen aus dem Jahr 2012. Über das Kolosseum heißt es: Solange das Kolosseum steht, wird Rom stehen, solange Rom steht, wird die Welt bestehen. Gut, dass es kürzlich restauriert wurde.

Rom ist aber nicht nur rund um das Forum Romanum oder im Umland wie beispielsweise Ostia interessant. Weiter weg vom Zentrum, nahe dem Stadtrand bei den Filmstudios Cinecittà, liegt der Park der Aquädukte. Dort stehen die prachtvollen Bögen zweier antiker Aquädukte, die teilweise noch wunderbar erhalten sind. Durch eine Leitung fließt auch heute noch Wasser in das Stadtzentrum. Eben Rom – ewige Stadt und Haupt der Welt.

Kommentar verfassen