Autor & Überblick

Herzlich willkommen, liebe Leserin, lieber Leser, auf meinem Blog Das Erbe Roms. Ich bin Dr. Stefan Nährlich aus Berlin.

Die Antike und ihre Rezeption interessiert und inspiriert mich. Ich reise durch die Länder des ehemaligen römischen Reiches, fotografiere und suche nach Geschichten hinter den Bildern. In Museen und archäologischen Stätten, in Stadt und Land.

Darüber blogge ich seit 2015 hier auf www.daserberoms.de. Ich bin auch auf Social Media Plattformen (Youtube, Instagram, Twitter, Flipboard) aktiv. Nicht kommerziell, nicht beruflich. Nur zum Spaß. Für Römer und Barbaren. Danke für dein Interesse. Möge Fortuna stets mit dir sein.

Beruflich bin ich Wirtschaftswissenschaftler und Geschäftsführer der gemeinnützigen Stiftung Aktive Bürgerschaft. Ich lehre Nonprofit-Management und Governance im Weiterbildungsstudiengang der Universität Münster und schreibe regelmäßig Fachbeiträge zu den Themen Bürgerengagement und gemeinnützige Organisationen.

Im August 2018 bin ich von einem blogtypischen Design (Theme Make) auf ein storytelling Design (Theme Novella) und die Aesop Story Engine umgestiegen. Im Dezember 2021 habe ich mir nochmals Gedanken über Konzept und Struktur meines Blogs gemacht. Neben dem neuen Startbild habe ich auch die Kategorien überarbeitet und sie nachfolgend als Inhaltsverzeichnis eingefügt. Über Tipps und Erfahrungsaustausch freue ich mich, ebenso über Feedback, Hinweise oder Anregungen. 

    Man kann meine Beiträge auf den jeweiligen Seiten kommentieren. Wer aktuell über Neuerscheinungen informiert bleiben möchte, kann den Blog Das Erbe Roms auch abonnieren.

    Das Erbe Roms abonnieren
    Loading

    Und noch ein Hinweis in Sachen Datenschutzgrundverordnung. Dies ist ein ausschließlich privater Blog für den die EU-DSGVO nicht gilt. Daher habe ich auf den Cookie-Hinweis verzichtet. Der Schutz personenbezogener Daten ist natürlich wichtig und hier gibt es mehr Informationen dazu.

    Überblick

    Inhaltsverzeichnis von Das Erbe Roms

    Die Kategorien will ich demnächst noch erweitern und muss einige Beiträge auch noch neu verschlagworten. Einige – wie ich finde – besonders schöne Beiträge habe ich als Essentials kategorisiert und die Aesop Story Engine bietet für die Darstellung von Beiträgen nach Kategorien ein eigenes Element an.

    Einige Essentials