Essentials·Italien·Militär·Römer·Zivil

Ny Carlsberg Glyptotek – Gesichter der Antike

Die Ny Carlsberg Glyptotek beherbergt eine Skulpturensammlung der Superlative. Über 10.000 Kunstwerke und archäologische Objekte aus einem Zeitraum von 6.000 Jahren. Für mich besonders interessant: die Zeit der römischen Antike und die zahlreichen Portraitbüsten.

Der Brauereiunternehmer Carl Jacobsen war ein Bewunderer der Glyptothek in München. Solch ein Museum wollte er auch für seine Heimatstadt und stiftete 1888 die bereits auf seinen Vater zurückgehende Kunstsammlung der Öffentlichkeit. Das war die Geburtsstunde der Neuen Carlsberg Skulpturensammlung in Kopenhagen. Bis heute ist das Museum mit der dänischen Brauerei verbunden. Neben der Förderung durch die Neue Carlsberg Stiftung und die öffentliche Hand fließt auch ein kleiner Betrag von jeder verkauften Flasche Bier in die Antikensammlung. Prost!

IMG_3066-scaled
Das Museum Ny Carlsberg Glyptotek am Dantes Plads 7 in Kopenhagen. Davor die sogenannte Dante-Säule mit der Bronzefigur der Beatrice Portinari.

Die Sammlung der Ny Carlsberg Glyptotek besteht neben dänischer und französischer Kunst des 19. Jahrhunderts hauptsächlich aus Objekten aus dem alten Ägypten, dem antiken Griechenland und der Zeit der römischen Republik und dem römischen Kaiserreich. Zwei für mich ganz besondere Objekte sind die Büsten von Agrippina der Jüngeren und Gnaeus Pompeius Magnus.

Der Korpus von Agrippina befindet sich im Centrale Montemartini in Rom, der Kopf hier in der Carlsberg Glyptotek in Kopenhagen. Nur einmal waren Kopf und Körper noch nach dem Fund der Statue im 19. Jahrhundert vereint. Während der Sonderausstellung 2015/2016 in Köln, aus Anlass des 2000. Geburtstages von Agrippina. Denn tatsächlich ist die Frau mit der besonderen Geschichte ein “Kölsche Mädche”.

IMG_3050-scaled
Agrippina die Jüngere. Sie war die Mutter Neros und Frau des Kaisers Claudius. Außerdem die Schwester Caligulas, der als wahnsinniger Gewaltherrscher unter den römischen Kaisern in die Geschichte einging.
IMG_3150-scaled
Gnaeus Pompeius Magnus. Römischer Politiker und Feldherr mit dem Beinamen “Der Große”. Besiegte die kilikischen Piraten, eroberte den Nahen Osten für Rom. Scheiterte im Bürgerkrieg an seinem Gegenspieler Julius Cäsar und wurde auf der Flucht in Ägypten einen Tag vor seinem 58. Geburtstag ermordet. Seine Büste in der Glyptotek ist eines der besten römischen Porträts, die es gibt.

Skulpturen waren ein wichtigstes Ausdrucks- und Kommunikationsmittel in der Antike. Jede einzelne Statue, jeder Kopf und jedes Relief wurden mit Blick auf ihren spezifischen Zweck und ihre Botschaft hergestellt. In den meisten Fällen stand die Skulptur im öffentlichen Raum, z.B. auf dem Forum der Stadt, einem Gräberfeld entlang der Straßen außerhalb der Stadt und in Theatern und Heiligtümern.

In insgesamt vierzehn Sälen in der Ny Carlsberg Glyptotek werden die erworbenen oder für Sonderausstellungen ausgeliehenen antiken Skulpturen gezeigt. Der größte Teil der Skulpturensammlung besteht aus römischen Werken, die häufig marmorne Nachbildungen griechischer Bronzen aus dem fünften und vierten Jahrhundert vor Christus sind. Sehenswert ist auch die Architektur. Durch das Glas der gewölbten Decken fällt Tages- und Sonnenlicht auf die Objekte und die in unterschiedlichen Farben gehaltenen Wände.

Bei meinem Besuch Mitte August waren doch mehr Besucher in der Ny Carlsberg Glyptotek als das aufgrund der Fotos den Eindruck erweckt. Das lag vielleicht auch daran, dass in Dänemark aufgrund der hohen Impfquote die Corona-Maskenpflicht bereits aufgehoben war. Außer am Flughafen und vereinzelt in der Metro, trug in Museen und Geschäften niemand mehr einen Mund-Nasen-Schutz. Schön, wieder einmal ein Museen normal zu besuchen.

IMG_3048-scaled
Statue der Aphrodite, sogenannte Hera Borghese. Die Marmorstatue stammt aus einer römischen Villa in den Sabinerbergen und wurde 1834 gefunden. Erschaffen wurde sie in der Mitte des zweiten Jahrhunderts nach einem griechischen Vorbild aus dem fünften Jahrhundert vor Christus. Im Jahr 1890 wurde sie aus der Sammlung Borghese für die Ny Carlsberg Glyptotek gekauft.

Die Sammlung der Ny Carlsberg Glyptotek umfasst mehr als 400 Porträts aus der antiken griechischen und römischen Welt. Neben griechischen Philosophen und Staatsmänner, Dichter, römische Kaiser auch – eher wohl mehr als weniger – prominente Bürger Roms und Damen der Gesellschaft. Bei dieser Ansammlung von Gesichtern der Hauptstadt des Imperium Romanum fällt mir die 2015 Ausstellung in Stuttgart ein. Ein Bereich zeigte die Gesichter einer Stadt, Trierer Adelige, Militärs, zugezogene Beamten und Zivilisten sowie die einfachere Bevölkerung. Mit dem Umfang und der Qualität der Werke in der Kopenhagener Glyptotek konnte sie natürlich nicht mithalten.

Gesichter der Großstadt
IMG_3049-scaled
Eine Darstellung des Weingottes Dionysos als bärtiger alter Mann aus dem zweiten Jahrhundert. Feine Locken werden von einem Stirnband mit Weinlaub und Trauben gehalten. Der Kopf krönte ursprünglich einen Pfeiler. Seine vollständige Aufgabenbeschreibung: Gott des Weines, der Freude, der Trauben, der Fruchtbarkeit, des Wahnsinns und der Ekstase.

Das Herzstück der Ny Carlsberg Glyptotek und Mittelpunkt des Museums ist der große rechteckige Saal. Gesäumt von Säulen im ionischen Stil mit einem umlaufenden Arkadengang. Die Stirnseite des Saales ist einem antiken Tempel nachempfunden mit einer Widmung im Giebel an die Stifter Carl und Ottilia Jacobsen. Durch das große Oberlicht fällt viel Licht in den Saal und mitunter auch Sonnenstreifen auf die Statuen. Wenn ich das richtig gesehen habe, befindet sich unter den Stuhlreihen im Boden sogar ein Impluvium, ein Regenwasser-Sammelbecken, wie aus römischen Atriumhäusern mit offenem Dach. Der Boden aus gelben und weißem Marmor mit dem geometrischen Muster ist für meinen Geschmack ein bisschen zu viel der Farbigkeit. Dennoch ein grandios gestalteter Saal mit viel Atmosphäre, die durch das Zusammenspiel von Sonne, Licht und Schatten auf den Skulpturen noch verstärkt wird.

IMG_3063-scaled.jpg
Herzstück der Ny Carlsberg Glyptotek. Der zentrale Saal im Stil eines römischen Atriumhauses.
IMG_3068-scaled
Keine Rundkuppel wie in der Münchener Glyptothek, aber auch schön. Konisch zulaufende Kuppel mit Kassettenfächern in einem Seitenflügel in der Kopenhagener Glyptotek.

Einen besonderen Ehrgeiz soll Carl Jacobsen daraufgelegt haben, von jedem römischen Kaiser mindestens ein Porträt zu erwerben. Ob ihm das gelungen ist, konnte ich noch nicht in Erfahrung bringen. Neben der Togastatue von Augustus und den Bildnissen anderer Kaisern im großen Saal gibt es noch eine eindrucksvolle marmorne Panzerstatue von Kaiser Trajan (98–117) und einen Bronzekopf von Kaiser Septimius Severus (193 bis 211). Severus spielt eine zentrale Rolle in meiner ersten (und bislang leider auch einzigen) Kurzgeschichte in den Auseinandersetzungen im zweiten Vierkaiserjahr.

IMG_3070-scaled
Panzerstatue Kaiser Trajans. Marcus Ulpius Traianus war von Januar 98 bis 117 römischer Kaiser. Als Statthalter von Germanien wird er Nachfolger Kaiser Nervas. Unter Trajans Herrschaft erlebte das Römische Reich seine größte Ausdehnung, zeitweise im Osten bis zum bis zum persischen Golf.
IMG_3155-scaled
Kaiser Septimius Severus. Er begründete die Dynastie der Severer und war einer der Protagonisten des zweiten Vierkaiserjahres.

Unter die Portraitbüsten von Römerinnen, Ehefrauen (Vibia Sabina, Faustina die Jüngere), Töchtern (Julia Flavia) und Schwestern (Antonia die Jüngere) römischer Kaiser befindet sich in meiner Fotogalerie hier noch ein Portrait eines römischen Kaisers: Publius Licinius Egnatius Gallienus. Er war von 253 bis 268 Herrscher des römischen Reiches und fand – statistisch gesehen, wenig überraschend – einen gewaltsamen Tod durch eine Verschwörung und wurde in einem Grab an der Via Appia beigesetzt.

Gesichter der Antike

Ny Carlsberg Glyptotek
Dantes Plads 7, Kopenhagen, Dänemark.
Eintritt umgerechnet etwa 15 Euro. Vom Flughafen mit der Metro bis Kongens Nytorv. Dann zu Fuß 15 Minuten, vorbei am für Freunde der Antike ebenfalls sehenswerten Thorvaldsens Museum.

IMG_3065-scaled.jpg
Die Ny Carlsberg Glyptotek in Kopenhagen.

Weiterlesen:

Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.