Alle Beiträge·Rom

Das Mausoleum des Augustus in Rom

Seit März letzten Jahres ist das Mausoleum des Augustus in Rom wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. An der Sanierung der umgebenden Piazza Augusto Imperatore wird noch gearbeitet.

Vor mehr als 2000 Jahren ließ Roms erster Kaiser Augustus auf dem Marsfeld eine monumentale Grabstätte für sich und die Mitglieder der kaiserlichen Familie errichten. Bestattet in Urnen wurden hier unter anderem auch sein Freund und Weggefährte seit Jugendtagen, Marcus Agrippa, seine Ehefrau Livia Drusilla, aber auch der Verlierer der Schlacht im Teutoburger Wald, Publius Quinctilius Varus, der in zweiter und dritter Ehe mit zwei Großnichten von Augustus verheiratet war. Nach dem Ende der Antike wurde der Grabbau zur Burg umgebaut, später zu einer Gartenanlage, noch später zu einer Arena für Stierkämpfe und Zirkusaufführungen.

Im Jahr 1908 bekam der Rundbau eine Glasüberdachung und wurde wieder umgebaut, diesmal zu einem Konzertsaal. In den 1930er Jahren stellten die Faschisten das Grabmal in seinem ursprünglichen Aussehen wieder her und gestalteten die Umgebung städtebaulich neu. Man riss die umliegenden Häuser ab und baute drei große Verwaltungsgebäude im rationalistischen Stil für die italienische Sozialversicherung um das Mausoleum. An der Tiberseite bekam der wieder rekonstruierte antiken Friedensaltar des Augustus einen schützenden Pavillon, der erst 2006 durch das neue Museum Ara Pacis ersetzt wurde. Jetzt soll auch das Mausoleum des Augustus ein Museum werden, mitfinanziert von der Stiftung des größten italienischen Telekommunikationsunternehmens.

IMG_4660-scaled

Informationen am Bauzaun

IMG_4677-scaled
Eines der drei Verwaltungsgebäude aus den 1930er Jahren im Stil des Rationalismus. Gegenüber des Augustus-Mausoleums an der Piazza Augusto Imperatore in Rom.
IMG_4675-scaled

Zugang zum Mausoleum des Augustus – im Hintergrund marmorne Inschriftenblöcke vor der Cella, dem innere Hauptraum.

Noch ist die Innenarchitektur im Mausoleum des Augustus nicht ganz fertiggestellt und auch die Außenanlagen sind noch im Werden. Hier entsteht gerade die Freitreppe vor der Kirche San Carlo al Corso. Sie soll bis zur schon fertiggestellten Treppenanlage am Museum Ara Pacis reichen und wird einen öffentliche Platz von der Anmutung eines antiken Amphitheater entstehen lassen, der für Freiluftaufführungen genutzt werden soll.

IMG_4662-scaled

Augustus-Mausoleum und eines der drei Verwaltungsgebäude aus den 1930er Jahren im Stil des Rationalismus an der Piazza Augusto Imperatore in Rom.

IMG_4661-scaled

"Machen wir Rom weniger Antik" – Werbung nahe der Piazza Augusto Imperatore an der Via del Corso

IMG_4696.jpg
Modell des Augustus-Mausoleum im ersten Jahrhundert

Informative und interaktive Webseite zum Augustus-Mausoleum.

Das Kopfbild des Beitrages und das Modellbild sind von der Fondazione TIM.

Weiterlesen:

Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.