Germanien·Italien·Militär·Rom·Römer

Vor 1900 Jahren wurde Mark Aurel geboren

Vor 1900 Jahren wurde Mark Aurel geboren. Er ging als Philosophenkaiser unter den römischen Imperatoren in die Geschichte ein. Geschrieben hat er vor allem im Feldlager, denn die meiste Zeit seiner Herrschaft führte er Krieg. 

Marcus Aurelius war von 161 bis 180 römischer Kaiser. Geboren wurde er am sechsten Tag vor den Kalenden des Mai (am 26. April) im Jahr 121 in Rom. Als Feldherr führte er siegreiche Kriege gegen die Parther im Osten und die Germanen im Norden. Als Philosoph war Mark Aurel der letzte bedeutende Vertreter der jüngeren Stoa und strebte nach Pflichterfüllung und innerer Gelassenheit. Altbundeskanzler Helmut Schmidt fand in Mark Aurels Selbstbetrachtungen oft Orientierung in schweren Stunden, wie er sagte.

Vom dem letzten der sogenannten Adoptivkaiser sind verschiedene Büsten und Statuen erhalten. Am bekanntesten ist wohl das einzige vollständig erhaltene bronzener Reiterstandbild Mark Aurels. Eine Kopie steht in Rom auf dem Kapitolsplatz, das Original in einem extra überdachten Hof des Konservatorenpalastes. Weitere Büsten und Statuen stehen beispielsweise im Archäologischen Regionalmuseum in Palermo, im Römischen Nationalmuseum Palazzo Massimo alle Terme in Rom und im neuen Ausstellungsgebäude der Torlonia-Sammlung in Rom. Die moderne Nachbildung einer Panzerstatue des römischen Kaisers Mark Aurel steht im baden-württembergischen Aalen. Dort befand sich einst die größte Reiterkaserne der römischen Armee nördlich der Alpen.

IMG_2544-scaled
Reiterstatue des römischen Kaisers Mark Aurel in den Kapitolinischen Museen in Rom. Das Reiterstandbild aus dem zweiten Jahrhundert zählt zu den bekanntesten Werken der bildenden Kunst und diente zahlreichen derartigen Denkmälern als Vorbild.
IMG_2546-scaled
Togastatue aus Marmor mit einem modernen Kopf Kaiser Mark Aurels im Archäologisches Regionalmuseum Palermo.
IMG_2550-scaled
Moderne Nachbildung einer bronzenen Panzerstatue Mark Aurels im Bereich des ehemaligen Fahnenheiligtums der römischen Reiterkaserne im baden-württembergischen Aalen.
IMG_2545-scaled
Büste des römischen Kaisers Mark Aurel im Nationalmuseum Palazzo Massimo in Rom.
IMG_2549-scaled
Portraitbüste Mark Aurels aus der Sammlung Torlonia
IMG_2553-scaled
Die Mark-Aurel oder Marcussäule auf der Piazza Colonna in Rom. Ursprünglich befand sich auf der Plattform eine fünf Meter hohe Statue von Mark Aurel. Die heutige Statue zeigt den Apostel Paulus.

Etwas im Schatten der bekannten Trajanssäule steht die ihr nachempfundene Ehrensäule für Mark Aurel. Die mit einem spiralförmig angebrachten Reliefband versehene Säule befindet sich noch heute an ihrem ursprünglichen Platz in Rom. Nur die Bebauung rund um die Piazza Colonna an der bekannten Via del Corso hat sich verändert.

Und zum Abschluss noch eine der Lebensweisheiten des römischen Philosophenkaisers Mark Aurel, die es vollständig im Buchhandel zu kaufen oder online im Projekt Gutenberg nachzulesen gibt.

„Nicht im passiven Verhalten, sondern im Tätigsein liegt das Wohl und Wehe des vernünftigen und politisch aktiven Lebewesens, wie auch seine guten und schlechten Eigenschaften nicht im passiven Verhalten, sondern im Tätigsein wirksam werden.“ Selbstbetrachtungen, 9. Buch, 16
Weiterlesen:

Hinterlasse einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.