Startseite » Vespasian

Schlagwort: Vespasian

Palazzo Altemps: Römisches Nationalmuseum

Der Palazzo Altemps ist einer der fünf Standorte des Museo Nazionale Romano in Rom. Neben dem Palazzo Massimo alle Terme beherbergt der Renaissance-Palast einige der wohl schönsten antiken Statuen und Büsten des Nationalmuseums. Viele stammen aus der Sammlung Ludovisi. Die marmornen Götter, Gelehrten und Kaiser sehen schön aus und stehen im Palazzo Altemps würdevoll herum, hatten es aber faustdick hinter den Ohren. Weiterlesen

Mogontiacum – das römische Mainz

Mogontiacum war der größte römische Militärstandort in Obergermanien. Zwei Legionen mitsamt Hilfstruppen und Tross waren permanent hier stationiert. Außerdem war Mogontiacum ein wichtiger Stützpunkt der römischen Rheinflotte. Viele Legionen haben die antiken Mainzer im Laufe der Zeit gesehen, doch mit einem der militärischen Großverbände der Römer war die Stadt besonders verbunden: Die Legio XXII Primigenia Pia Fidelis war ab dem Jahr 93 bis Mitte des 4. Jahrhunderts hier stationiert. Sie gilt als die Mainzer Hauslegion. Einige ihrer Veteranen sind durch Inschriften auf Grabsteinen namentlich bekannt. Weiterlesen

Was bringt die Nero Ausstellung 2016 in Trier?

Nero Claudius Caesar Augustus Germanicus, berühmter und berüchtigter römischer Kaiser. Drei Trierer Museen widmen dem „singenden Antichristen, wirren Laienspieler, schlechtesten Mensch aller Zeiten, größten Verschwender der Weltgeschichte und trunkenen Tyrannen“ 2016 eine große Ausstellung. Abgesehen von der Tatsache, dass Sonderausstellungen gut für das Tourismusgeschäft sind, spricht eigentlich nichts für den Ausstellungsort Trier. Im Unterschied zum römischen Kaiser Konstantin I. – dem Trier 2007 eine große Ausstellung widmete – war Nero nie in Augusta Treverorum. Das sein Tod auch Auswirkungen auf das antike Trier hatte .. naja, das trifft auch auf andere Städte zu. Egal, interessant ist die schöne Ausstellung dennoch. Weiterlesen

Flavia Solva

Kurz vor der slowenischen Grenze liegt die kleine österreichische Gemeinde Wagna. In römischer Zeit wurde die Siedlung in der Provinz Noricum von Kaiser Vespasian zur Stadt erhoben und hieß fortan nach dem flavischen Kaisergeschlecht und dem historischen Namen des Flusses Sulm Flavia Solva. Weiterlesen